Newsbeiträge

Kontrollierte Wohnungslüftung

Kontrollierte Wohnungslüftung

Eine Wohnung sollte regelmässig gelüftet werden, um frische Luft in die Wohnung zu bringen, aber auch um Feuchtigkeit und somit Schimmelbildung zu vermeiden. Aber gerade in Städten ist das Fensteröffnen oft mit Lärm und Schmutz verbunden. Auch sonst kann das offene Fenster ein Problem sein, zum Beispiel bei einer Pollenallergie. Eine alternative zum Öffnen des Fensters ist die kontrollierte Wohnungslüftung.

 

Beim Lüften wird zwischen natürlichem und mechanischem Lüften unterschieden. Dabei zählen zum natürlichen Lüften das Fenster-öffnen, aber auch die Fugenlüftung oder die Schachtlüftung. Der Luftaustausch wird dabei durch natürliche Kräfte ermöglicht. In vielen Gebäuden reicht das natürliche Lüften aber nicht aus, um Feuchtigkeitsablagerung zuverlässig zu vermeiden. 

 

Deshalb gibt es noch das mechanische Lüften welches unabhängig von äusseren Einflüssen arbeitet. Dazu zählt auch die kontrollierte Wohnungslüftung. Sie versorgt alle Räume automatisch mit Frischluft und führt gleichzeitig alte, verbrauchte Luft ab. Das verbessert nicht nur den Raumkomfort, sondern auch die Energieeffizient. Eine kontrollierte Wohnungslüftung kann nämlich auch mit einer Wärmerückgewinnung gekoppelt werden. Das bedeutet, dass die einströmende Aussenluft im Wärmetauscher durch die warme Abluft erwärmt wird. So braucht es das kurzeitige Lüften von Hand nicht mehr und Wärme bleibt besser im Haus. Natürlich darf immer noch gelüftet werden. Gerade in Sommernächten ist es von Vorteil auch einmal eine Nacht lang das Fenster offen zu halten, um die Wohnung zu kühlen. Es ist auch möglich die kontrollierte Wohnungslüftung dann abzuschalten.

 

Moderne Anlagen sind auch immer mit Filtern versehen. Diese schützen nicht nur vor Pollen, sondern auch vor Dreck und Schmutz der von draussen eindringen kann. Diese Filter können ganz leicht selbst regelmässig gewechselt werden. Die Kontrollierte Wohnungslüftung hat also viele Vorteile. Sie sorgt nicht nur für den Mindestluftwechsel und führt unangenehme Gerüche aus Küche und WC ab, sie hält auch den Strassenlärm zurück, spart Energie durch effiziente Wärmenutzung und filtert Pollen durch Aussenluftfilter. Nicht zuletzt entsteht auch keine Zugluft.