Newsbeiträge

Zurück zur Einfachheit?

Das Bad ist längst nicht mehr nur ein reiner Funktionsraum. Ziel ist es nicht nur, neue Technik in modernem Design zu integrieren, sondern auch, den Wohlfühlfaktor einzubeziehen. Dies stellt
neue Herausforderungen an die Planung und Gestaltung. Wir präsentieren Ihnen drei aktuelle Bad-Trends. 


Geometrie und Klarheit 

Eine durchgehend geometrische Gestaltung ist bei Neubauten oder Renovierungen sehr gefragt. Für das Bad bedeutet dies eine klare Gliederung, präzise Konturen und weitläufige Flächen, die sich in einem aufgeräumten Erscheinungsbild widerspiegeln. Die geradlinige Gestaltung und reduzierte Formgebung bringen Ruhe und Erholung ins Bad, aber verleihen gleichzeitig individuellen Charakter. Zu diesem simplen Design passen bodenebene Duschen, die ebenfalls im Trend liegen. 


Bodenebene Duschen 

Ebenerdige Duschen sind schwellenlos in den Boden integriert und schaffen so eine grosse und durchgängige Bodenfläche. Dies verschafft mehr Bewegungsfreiheit und lässt auch kleine Badezimmer grosszügig aussehen. Die bodenebene Dusche wird deshalb oft auch bei Badrenovierungen in Altbauwohnungen integriert. Neben schneller und einfacher Reinigung erlaubt sie zudem sicheres ein- und aussteigen und ist damit von Jung bis Alt beliebt. 


Individualität durch Farbe 

Farben wecken Emotionen, erzeugen Stimmungen und haben grossen Einfluss darauf, wie wir Räume wahrnehmen. Nachdem für lange Zeit Weiss und Naturtöne beliebt waren, machen nun lebendige Farben
das Rennen und tragen somit zu einer bestimmten Individualität bei. So lässt ein fröhliches Gelb den Raum grösser wirken, Rot strahlt Kraft und Energie aus, während Blau, Grün oder Türkis beruhigen und entspannen.